BIOGRAPHISCHES


Gernot Voltz ist Mitbegründer und Ensemblemitglied von „Pink Punk Pantheon“, der satirischen Antwort auf den traditionellen Sitzungskarneval in Bonn und war 10 Jahre lang zusammen mit Bruno Schmitz (Stunksitzung Köln) auf den Kleinkunstbühnen der Republik mit den Kabarettprogrammen „PlatzHirsche“ , „Wo der Hammer hängt“ und „Mitten ins Hirn“ unterwegs.

Er war Autor für Jürgen Becker, Stefan Bauer, Sia Korthaus, Leipziger Pfeffermühle, Peter Vollmer und andere. Er führte Regie unter anderem bei „Glückskekse“ Sia Korthaus und „BettMän“ Kalle Pohl.

Mit den Soloprogrammen „IronMan“, „Herr Heuser vom Finanzamt“ und „Wenn die Konten Trauer tragen“ fanden Auftritte in der ganzen Republik sowie Fernsehauftritte bei „Mittenachtsspitzen“ (WDR) oder „Stratmanns“ (WDR) statt. Es folgten die CD-Veröffentlichungen „Herr Heuser vom Finanzamt - live“ und „Wenn die Konten Trauer tragen - live“. und die Buchveröffentlichung „Sumatra ist überall“ – ein Reisetagebuch über Südostasien.

Mit Wilfried Schmickler für WDR 5 veranstaltet Gernot Voltz viermal im Jahr die Hörfunksendung „Hart an der Grenze“ – ein Kabarettabend mit Gästen.

Zur Zeit lebt er mit seiner Familie in Bonn und versucht, seine Kinder zu überreden, später mal was Besseres zu werden als ihr Vater.
© 1999 – 2014 Gernot Voltz | Arthaus-Produktion | Fon: 0228-638934 | Mob: 0177-4940310 | arthaus-produktion@web.de | www.arthaus-produktion.de